Freitag, 25. Mai 2012

52 Filme #11-15

#11: Vom Buch zum Film

Die Tribute von Panem



Die Tribute von Panem ist ein Buch, dass mich ähnlich wie Harry Potter in sein Universum gezogen hat. Die Welt in sich passt, die Charaktere sind so unterschiedlich und liebenswert, die Geschichte hab ich geliebt.
Zulezt hatte ich das Gefühl nur bei Harry Potter gehabt.
Die Verfilmung ist noch recht frisch, aber ich hab mich tierisch darauf gefreut, dass sie ins Kino kommt.
Und es ist mal eine Buchverfilmung, die gelungen ist!
Oft sind die Filme enttäuschend, aber diese ist tatsächlich sehr nah am Buch gehalten.
Deswegen bin ich auf den nächsten Teil gespannt, besonders welche Schauspieler die neu auftauchenden Figuren spielen werden.

#12: Serienverfilmung

3 Engel für Charlie



Dieser Film ist die erste Serienverfilmung, die ich gesehen hab. Zumindest glaub ich das. Ist ja schon ein paar Jahre her.
Die Serie ist ja noch älter, ganz von meiner Zeit und ich hab sie nie gesehen. Aber damals war mir zumindest bewusst was die Orginalserie war.
 Ich fand den Film damals witzig, hab die Mädels gemocht, wie sie sehr gut auf sich selbst aufpassen konnten und vor allem hatten sie großartige Kostüme.

#13: Deutsche Filme

Das Wunder von Bern



Da ja in 2 Wochen die EM anfängt hab ich passend dazu einen Film rausgesucht.
Wenigstens kann man hier mal sehen wie Deutschland ein Endspiel gewinnt, wird mal Zeit, dass wir sowas nochmal erleben dürfen.
Abgesehen vom Fußballereignis, welches dieser Film behandelt find ich all die Dinge am Rande bemerkenswert. Zum Beispiel, dass nach dem Krieg mit Zigaretten gehandelt wurde, so muss der Junge, Mattes, aus den Kippen neue Zigaretten drehen, damit die verkauft werden können.
Oder auch die Zusammenführung der Familie. Der Vater war jahrelang in Russland gefangen, kennt noch nichtmal seinen jüngsten Sohn kommt nun wieder Nachhause und muss ein normales Leben führen.

#14: Herr der Ringe



Tja, ich weiß gar nicht so genau, was ich sagen soll.
Alle Teile gesehen und für gut befunden. Lord of the Weed gesehen und für gut befunden. Was? Lord of the Weed noch nicht gesehen? Das gibt es noch? Sofort hier nachholen.
Die Bücher hab ich allerdings nicht gelesen. Ich hab es mal mit dem ersten versucht, habs aber abgebrochen, weil ich die Verfilmung besser fand. Die kannte ich schon  bevor ich es mit dem Buch versucht hab.
Nun freu ich mich aber auf den Hobbit, im Dezember.
Vor allem da, Martin Freeman mitspielt. Benedict Cumberbatch zwar auch, aber leider nur als Drache.

#15: Lieblings Remake

Funny Games U.S.



Hier hat der Regisseur mal ein Remake aus seinem eigenen Film gemacht und fast nichts verändert. Das einzige was anders ist, sind die Schauspieler.
Der Rest ist unverändert. Jede Kameraeinstellung, jeder Dialog, alles ist wie im Orginal.
Ich weiß gar nicht wie ich mich beim gucken dieses Films fühlen soll. Das kuriose, ab und an sprechen die 2 Geiselnehmer mit dem Zuschauer vor dem Fernseher. Das war mal eine ganz neue Erfahrung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen