Sonntag, 20. Mai 2012

52 Games #16 Wasser: Pokemon Soulsilver

In Pokemon Soulsilver spielt Wasser nicht unbedingt eine wichtige Rolle.
Das Wasser ist in diesem Spiel auch nicht besonders schön gestalten.
Aber in diesem Spiel gibt es einen See, der mir in Erinnerung geblieben ist: Den See des Zorns.
Quelle: Klick

Es war schon in der ersten Generation so, dass Garados ein super Pokemon war. Wenn man soeins hatte, dann hatte man stehts gute Chancen in Kämpfen.
Aber um soeins zu bekommen musste man erstmal ein Karpador fangen und mühselig aufleveln, bis es sich zu einem Garados weiterentwickelte.
Jedes weitere Karpador, was einem über den Weg lief war einfach nur nervig, ähnlich wie die Zubat in Höhlen.

Und nun ist da der See des Zorns.
Das besondere an diesem Ort: In der Mitte schwimmt ein rotes Garados hin und her. Und man kann es fangen.
Ausserdem kann man hier jede Menge Items finden. Dazu muss man sich aber durch die labirynthähnlichen Gänge schlingeln um alle mitzunehmen.
Das Problem: In diesem See gibt es nur Karpador.
Es ist noch nichtmal hilfreich um sein Pokemonteam zu trainieren, da es nur sehr wenige EP bringt, wenn man ein Karpador besiegt.
Also bricht man einen Kampf nach dem anderen ab nur damit man direkt wieder von einem Karpador angegriffen wird.

Der See konnte ganz schön nerven.
Natürlich kann man auch nur gegen das Garados kämpfen und danach die Geschichte weiter voran spielen, aber mich interessiert viel mehr welche Items ich dadurch verpassen würde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen