Montag, 28. Mai 2012

Dokomi 2012

Samstag:

Am Samstagmorgen ging es für mich um 10:30 los nach Düsseldorf.
Ich war als Bulma, aus Dragonball, verkleidet.

In Düsseldorf traf ich dann auf 2 Freundinnen, eine als Videl und die andere als Maid verkleidet.

Nachdem wir uns in der Halle kurz einen Überblick verschafft haben, sind wir in den ersten Workshop Raum gegangen und haben uns den World Cosplay Summit Panel angehört.
Dort war das deutsche Team diesen Jahres dabei. Ich fand die 2 dort schon sehr sympatisch, aber mehr dazu später.
Danach sind wir ins Maid Cafe gegangen und haben dort Kuchen gegessen. Der Host Club nebenan musste anscheinend schon kurzfristig zu machen, weil die so viele Buchungen bekommen haben.
Wärend wir also im Maid Cafe waren haben die Mädels auch ein bisschen für Stimmung gesorgt und haben Karaoke gesungen.
Danach haben wir uns den Eurocosplay Wettbewerb angesehen.
Leider waren es nur wenig teilnehmer. Die Veranstaltung war schnell vorbei. Aber ich fand die Leute echt gut, die einen Auftritt hatten.

Danach sind wir noch kurz zur Immermannstraße gefahren, haben uns mit Bubbletea und etwas zu essen versorgt.
Wieder mit der U-Bahn zurück zum Nordpark und dort ein paar Fotos geschoßen.
Zurück in der Halle haben wir noch die Leute von Applewarpictures gesehen und ich hab noch eine Umarmung von Chan und dem Masterjam abgestaubt.

In der Zwischenzeit sind schon recht viele Leute abgereist und andere wiederum haben sich für den Cosplayball fertig gemacht.
Da wir dort nicht hingehen wollten sind wir dann auch gegangen. Zum Glück waren wir mit dem Auto da und der Parkplatz war direkt vor dem Eingang.

Sonntag:

Am Sonntag konnten wir direkt zum Frühstück schon Dragonball auf RTL2 sehen.
Dann mussten wir uns aber auch fertig gemachen. Ich wieder als Bulma und die anderen beiden als Asuka und Rei aus Neon Genesis Evangelion.
Um ca. 10:00 Uhr sind wir dann wieder mit dem Auto nach Düsseldorf gefahren.
Als wir dort ankamen sind wir zur Charakter-Versteigerung dazu gestoßen und haben auch noch mitbekommen wie die Mädels vom Maid-Cafe für 210€ versteigert wurden.
An der Stelle möchte ich auch die Moderation der Versteigerung loben!

Gleich nach der Versteigerung gingen wir zum Host Club hoch, dort haben wir auch recht zügig noch Plätze bekommen. Aber die Jungs hatten auch erzählt, dass dort am Samstag die Hölle los war.
Im Host Club gab es dann eine Nudelsuppe für uns alle, bis die der Vorentscheid zur Deutschen Cosplay Meisterschaft anfing.

In der großen Halle haben wir wieder gute Plätze bekommen und konnten alle Auftritte verfolgen.
Die Moderation übernahm ein Mitglied des deutschen Teams des WCS. Die andere half beim Auf- und Abbau der Requisiten. Verkleidet als Charaktere von Ranma 1/2.
Hier bin ich auch total Fan dieses Teams geworden.
Die Moderation, zusammen mit den tollen Auftritten, ich bin echt gut unterhalten worden!!
Ich hab auch ein Video davon gefunden:



Echt schöne Veranstaltung!

Danach sind wir sofort in den Nähworkshop gegangen und haben uns noch ein bisschen Input für unsere zukünftigen Kostüme geben lassen.

Jetzt hatten wir eigentlich alles gesehen, was wir sehen wollten. Also noch schnell ein paar Sachen kaufen.


 Eine Dragonball Figur und eine Tasse von Nana. Anscheinend ist die Figur seltener, da sie ganz golden ist. Normalerweise sind die farbig.

Dann ging es wieder in den Nordpark um noch ein paar Fotos zu schießen und anschliessend auch Nachhause.


Insgesammt fand ich das Wochenende sehr schön. Der Veranstaltungsort war etwas Chaotisch. Zwischen all den Händlern musste man sich durch schlingeln. Und die Workshopräume erstmal suchen.
Der Bühnenraum war aber super! Es gab genug Plätze, auch wenn wir nur 5 Minuten vor Veranstaltungsbeginn reingegangen sind, hatten wir noch gute Plätze erwischt.
Und man konnte auch weit hinten noch gut sehen.
Nächstes Jahr will ich auf jeden Fall nochmal hingehen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen