Sonntag, 8. Juli 2012

52 Games #18 Bärte: Tetris

Es ist schon eine Weile her, als ich meinen letzten 52 Games Eintrag geschrieben hab, aber ich will nicht einfach wieder einsteigen, sondern meine verpassten Themen nachholen.

Thema 18 lautet Bärte.
Viele haben über die Bärte der Figuren in den Spielen geschrieben, aber ich nenn an dieser Stelle mal eins mit Bart: Tetris.
Zum Glück ist ja Platz zum interpretieren des Themas.

Quelle: klick

Dieses Spiel hat nun etliche Jahre auf dem Buckel. 28 sind es inzwischen.
Für die meisten ist aber bestimmt die Version auf dem Gameboy Classic in Erinnerung.
Auch für mich war Tetris eins der ersten Spiele auf dem Gameboy gewesen.
Das großartige an diesem Spiel ist aber, dass es nicht altert.
Man kann es heute noch genauso gut spielen wie damals. Die Grafik ist so unwichtig, wie es sonst kaum ein Spiel von sich behaupten kann.
Selbst andere Tetris Versionen mit bunten Steinen, Hintergründen, etc. fand ich nicht spannend genug, damit ich an denen hängen bleib.
Denn einen Vorteil hat diese alte Version: Sie ist so minimalistisch, dass man sich fast in hypnose spielen kann.
Dieses stumpfe Reihen abbauen macht sich quasi automatisch.

In 2 Jahren dürfen wir dann also den 30. Geburtstag feiern.
Ich hoffe es gibt Kuchen!